Ehemaligentreffen in Stockum

 

Kristina Zimmer:

Prüfung bestanden!

 

1. Platz beim Battle of Sing für Jörg Decker und den JCO

 

Informationen zu Karrierechancen im Handwerk

 

Sponsoren-Sternwanderung am Schuljahresende;

Bilanz

 

Über 400 Gäste genießen das Weihnachtskonzert!

 

Das diesjährige Weihnachtskonzert der Städtischen Realschule Hüsten fand am 15.12.15 im Kulturzentrum mit ca. 400 Personen großen Zuspruch.

 

Souverän durch den Abend führten zwei Schüler der 10. Klassen: Mathis Henseler und Malte Becker. Aufgrund ihrer Bühnenerfahrung an der Herdringer Freilichtbühne moderierten sie locker die vielfältigen Beiträge der Chöre der 5. Klassen, der Musikkurse der Klassen 9 und 10 sowie des Realschulchores und des Jungen Chores Oeventrop.

 

Solostücke von Cello bis Goethe

 

Mehrere Solostücke ergänzten das traditionelle Konzert.

Fehlerfrei erklang die sanfte Version des Jingle Bells für zwei Gitarren vom 5.-Klässler Gian Woizick, der auf der Gitarre von Herrn Decker begleitet wurde.

Celina Supas Gesang „Not about angels“ und Katharina Kappens “Only hope” erklangen hell und markant durch den Saal.

 

Einen besonderen Genuss bildete auch in diesem Jahr das Stück „Expromt“, auf dem Cello vorgetragen vom 6.-Klässler Anton Weimar. Der Bogen hüpfte rasant nur so über die Saiten. Virtuos begleitet wurde Anton auf dem Klavier von seinem Vater Gerd Weimar.

 

Ein weiteres Highlight des Abends bildete die Bühnendarbietung der beiden 7.-Klässler Leon Fehr und Kerry Waldhauer mit Goethes Zauberlehrling. Erfreulicherweise musste der Saal nicht aufgrund von Überflutung durch Eingreifen des Hexenmeisters geräumt werden.

 

Die Erkenntnis, dass gerade Altes und Bewährtes tragfähig ist und das junge, spontane Element manchmal sogar für mehr Verwirrung sorgen kann, wurde mit dieser Ballade des Altmeisters Goethe allen transparent gemacht.

 

Besinnliche Worte

 

Wie groß ist die Suche nach der Weihnacht, geprägt durch Konsumrausch und Jagd nach noch mehr Geschenken gerade in der Adventszeit. Besinnlich und einfühlsam waren die lyrischen Worte des Schulleiters, Dr. Kleine, der den Kern der Weihnacht noch einmal herausstellte. In einer Zeit allzu großer Hektik ist die Muße, das Besinnen auf die wahrhaftige Weih-Nacht und die echte Begegnung das eigentliche christliche Ansinnen.

 

Den Abschluss des Abends bildete der Junge Chor Oeventrop. Die musikalische Gesamtleitung lag wieder einmal in der künstlerischen Hand des Musiklehrers Jörg Decker, der viele der Weihnachtsstücke eigens arrangiert oder musikalisch modifiziert hatte.

 

Das musikalische Programm wurde nach 90 Minuten von allen Mitwirkenden mit „Christmas round the corner“ abgerundet.

 

Spende für den Sternenweg

 

Die Besucher der Weihnachtsfeier spendeten für den Sternenweg 300€. Zusammen mit dem Erlös des Tags der offenen Tür – wir berichteten – wird Anfang nächsten Jahres ein Betrag von 470€ an den Sternenweg weitergegeben werden.

 

Allen Spendern und Helfern sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt!

 

Programm: Weihnachtsfeier am 15.12.15 im Kulturzentrum

Bilder von der Weihnachtsfeier am 15.12.2015