Beratung und Informationsveranstaltungen

Urkunden für die Teilnahme an der Handwerkschallenge

Die Teilnehmer an der Handwerkschallenge 2019 erhielten Mitte September ihre Urkunden.

 

Am Freitag, dem 5.7.2019, hatte im bbz der Handwerkskammer Südwestfalen zum 2. Mal die Handwerks-Challenge stattgefunden. In diesem Jahr war auch unsere Schule dabei und sicherte sich Platz 2.

Das Team der Sekundarschule am Eichholz schnitt an diesem Tag am besten ab und sicherte sich das Preisgeld von 500 Euro. Den zweiten Platz, der mit 200 Euro dotiert war, belegte die Realschule Hüsten. Dritter mit 100 Euro Preisgeld wurde die Sekundarschule Neheim. Wichtige berufliche Eindrücke haben alle 380 Schüler gewonnen. (Ausführliche Berichterstattung siehe weiter unten auf der Seite)

 

Hier geht´s zum zentralen Elternportal zum Übergang Schule-Beruf in der Region Hellweg-Sauerland:

https://karriere-hier.de/

 

WEPA Ausbildungstag am 16. November 2019

Ausbild.broch_WEST_WEPA_08-19_low v3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB
Ausbild.Plakat_A3_WEPA_05-09-19_150dpi[5
Adobe Acrobat Dokument 477.4 KB
Azubi-Tag_Anmeldung_A5__WEPA_05-09-19_15
Adobe Acrobat Dokument 508.5 KB
Azubi-Tag_Flyer_A5_WEPA_05-09-19_150dpi[
Adobe Acrobat Dokument 973.1 KB

Teilnahme an der Handwerks-Challenge 2019

Siegerehrung durch den Bürgermeister Herrn Bittner (Schüler der RSH in Rot)
Siegerehrung durch den Bürgermeister Herrn Bittner (Schüler der RSH in Rot)

Am Freitag, dem 5.7.2019 fand im bbz der Handwerkskammer Südwestfalen zum 2. Mal die Handwerks-Challenge statt. 380 Schüler und Schülerinnen der Sekundarschule am Eichholz und der Sekundarschule Neheim nahmen an der zweiten Handwerks-Challenge teil, und in diesem Jahr durfte auch unsere Schule dabei sein.

 

Ausgestattet mit roten T-Shirts waren der gesamte Jahrgang der Klassen 9 und die betreuenden Lehrerinnen und Lehrer gut als Teilnehmer der Realschule Hüsten zu erkennen.

 

20 Teams aus drei Schulen

 

Die drei Schulen wurden in 20 Teams aufgeteilt. Jede Mannschaft musste fünf handwerkliche Wettkämpfe absolvieren. Nach jedem Durchgang wurden von den Juroren entsprechend Punkte vergeben. Für viele unserer Teilnehmer war es der erste Kontakt mit handwerklichen Tätigkeiten. Wenn auch nicht immer alles auf Anhieb funktionierte, die Freude an der praktischen Tätigkeit konnte man, nicht nur an den Gesichtern, ablesen.

 

An den verschiedenen Stationen erhielten die Schüler und Schülerinnen einen sehr guten Einblick in die verschiedenen Werkstätten des bbz und zusätzlich ausführliche Informationen über die Ausbildung und die Weiterbildungsmöglichkeiten im Handwerk.

 

Sandra (16) von der Realschule Hüsten fand die Challenge sehr gelungen. „Wir haben viel gelernt und dabei Teamgeist entwickelt. Da wir uns gut kannten, konnten wir die Aufgaben gut erledigen“, so die Schülerin. Das Decken des Daches hat ihr am besten gefallen. Doch wird sie nach ihrer Schulzeit in den Bereich Gesundheit und Krankenpflege arbeiten wollen.

 

Evelyn (15) von der Realschule Hüsten hat das Herstellen von Zopfkuchen in der Bäckerei großen Spaß gemacht. Aber einen handwerklichen Beruf will auch sie nicht erlernen. Ihr Ziel ist eine Ausbildung als chemisch-technische Assistentin.

 

Das Zusammenstecken der LED-Lampen war für Marian (16) von der Realschule Hüsten das Highlight. Das kommt seinen Berufswunsch im IT-Bereich schon etwas näher. Der 16-jährige Simon hat Gefallen am Beruf des Dachdeckers gefunden. „Das Berufsfeld hat mir gut gefallen und ich glaube, dass ich mich als Auszubildender im Dachdeckerhandwerk bewerben werde“, so der Schüler.

 

Die Challenge trägt vielleicht dazu bei, dass sich einige unserer Schülerinnen und Schüler für eine Ausbildung im Handwerk entscheiden. Die Zukunftsaussichten können nicht besser sein.

 

Das Team der Sekundarschule am Eichholz hatte an diesem Tag am besten abgeschnitten und sicherte sich das Preisgeld von 500 Euro. Den zweiten Platz, der mit 200 Euro dotiert war, belegte die Realschule Hüsten. Dritter mit 100 Euro Preisgeld wurde die Sekundarschule Neheim. Wichtige berufliche Eindrücke haben alle 380 Schüler gewonnen.

 

Die Siegerehrung nahmen Bürgermeister Ralf Bittner und der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Handwerkskammer Südwestfalen Christoph Dolle vor.

 

Realschüler als Interviewgäste bei der Verleihung der Zertifikate der Ausbildungsbotschafter bei der Handwerkskammer Südwestfalen

Am Samstag, dem 19.1.2019, fand in der Handwerkskammer Südwestfalen in den Räumen des Berufsbildungszentrums die diesjährige Verleihung der Zertifikate an die Ausbildungsbotschafter statt.

Zu diesem Anlass war unsere Schule gebeten worden, sich mit zwei Schülern und der Studien- und Berufskoordinatorin als Interviewpartner zur Verfügung zu stellen.

 

Die Schüler Jan Kulke und Laurenz Klöpper, beide aus der Klasse 10b, waren sofort bereit ihre Freizeit zu opfern und sich den Fragen der Interviewerin zu stellen.

Beide Schüler hatten im 2. Halbjahr der Klasse 9 an drei Vorträgen der Ausbildungsbotschafter teilgenommen und konnten somit aus Schülersicht die Wichtigkeit dieses Projekts bekräftigen. In einem kurzen Interview berichteten Jan und Laurenz, dass sie im Sommer, mit dem Realschulabschluss in der Tasche, den Weg in die Ausbildung im Handwerk schon sicher haben und sich sehr darauf freuen.

Zum Schluss wurden noch einige Fragen an Frau Kapsch gerichtet. Dabei ging es unter anderem um die Ziele der Berufsvorbereitung an der Realschule Hüsten und das Interesse der Schülerschaft an einer Ausbildung im Handwerk.