Speiseplan

 

 

 

Sponsoren-Sternwanderung am Schuljahresende

 

Mosaikbild aus bemalten Flusskieseln

Kunstwerk der 10d

Inspiriert von einem Zeitungsartikel, in dem beschrieben wurde , wie die Angestellten einer großen Firma aus Steinen ein gemeinsames Kunstwerk geschaffen haben, das jetzt im Eingangsbereich der Firma hängt, machten wir uns auch daran, etwas Ähnliches zu schaffen.

Dazu brauchten wir zunächst flache Steine aus der Ruhr. Diese wurden gesäubert und dann mit Acrylfarben individuell gestaltet. Die bemalten Steine wurden mit einem Klarlack überzogen und mussten trocknen.

In der Zwischenzeit bastelten die Schüler des Technikkurses einen Rahmen und strichen ihn schwarz an.

Jetzt war die Frage, wie befestigen wir die Steine im Rahmen? Halten sie mit normalem Zement und wird das nicht zu schwer? Ein Experte empfahl uns einen besonderen Mörtel, der auch den Vorteil hatte, nach dem Trocknen schön weiß zu werden.

In einer gemeinsamen Aktion überlegten wir uns dann, wie die Steine angeordnet werden sollten, Der Zement wurde portionsweise angerührt und das Innere des Rahmens damit ausgefüllt. Dann wurden die Steine in die noch weiche Masse gedrückt, wobei sich jeder beteiligte. Das sah sehr schön aus.

Nach ein paar Tagen des Aushärtens half uns Herr Klaas beim Aufhängen unseres Werks. Er hat auch eine Plexiglasscheibe an der Vorderseite befestigt, die verhindern soll, dass Steine herausfallen oder herausgebrochen werden.

Das Kunstwerk hängt nun in unserem Klassenraum (Raum 21) und in einem halben Jahr, wenn wir entlassen sind, soll es irgendwo im Schulgebäude aufgehängt werden in Erinnerung an die 10d, Abschluss 2011.