Neue Schulsekretärin: Carola Becker

 

JaRo-Robots beim Roboterwettbewerb 2017 an der FH Meschede

 

Endlich neu: Schulküche und Biologieraum 41

Einweisung am 13.11.2017

 

Hüpfen, Springen, Klettern, Toben

Einen Spiel- und Tobe-Vormittag verbrachten die 5b und 5c am 16.11.2016 im Indoor-Spielplatz Monkey Island in Werl.

Genau das richtige Ausflugsziel an einem trüben und regnerischen Novembervormittag. Und so waren alle bester Laune und freuten sich die eigenen Kletterkünste zu testen, um die Wette zu rutschen, Fangen und Verstecken zu spielen usw. Und natürlich fanden einige endlich mal Zeit, die Kinder besser kennen zu lernen, die sie nicht schon aus der Grundschule kannten.

 

 

Hier ein paar Schülermeinungen:

 

Ich fand die Rutsche cool, weil ich da rückwärts rutschen konnte. (Fiona)

 

Meine Freundin und ich sind sehr oft die Rutsche runter gerutscht. Da hat sehr Spaß gemacht. (Zoe)

 

 

Monkey Island ist so cool. Ich bin auf dem Rücken mit dem Kopf nach unten gerutscht. 1000 Mal. Irgendwann habe ich Raphael gejagt und dann waren wir auf dem Trampolin und haben Saltos gemacht. (Flamur)

 

 

Ich fand, dass alle Spaß hatten. Die Marshmallows waren sehr lecker. (Mehmet)

 

Fast die ganze Klasse hat Fangen im Labyrinth gespielt. Außerdem fand ich toll, dass alle sich vertragen haben und sich keiner gestritten hat. (Julie).

 

 

Ich fand die Ballkanone gut. Ich fand die Gemeinschaft schön, weil alle auf sich aufgepasst haben und weil alle sich angefreundet haben. (Julian)

 

 

Ich fand die Rutsche im zweiten Raum gut, weil sie so groß ist (Alexandra).

 

 

Ich fand es toll in Monkey Island, weil Frau Wildermann, Raphael, Mia, Julie und ich einen neuen Rekord geschafft haben im Bälle werfen. Wir mussten immer ins Zebramaul werfen. Danach haben Julie und ich zu zweit einen Rekord aufgestellt. 268 Punkte. Auch zwei taffe Mädels können Weltrekorde machen. (Manuela)

 

 

Interessant fand ich das Drehgerät, wo man sich ducken und hüpfen musste, weil ich da gut drin war. (Mia)

 

 

Daria und ich sind sofort ins Labyrinth gelaufen. (Julia)

 

 

Wir hatten voll viel Spaß. Ich fand es toll, dass wir uns alle viel besser kennen gelernt haben. (Sherinaz)

 

 

Ich fand den Parcours, das Marshmallowtrampolin und die Soccerhalle gut. (Raphael)

 

 

Mir hat das am besten gefallen, dass es einen Hindernisparcours gab und ein Labyrinthklettergerüst. Cool war, dass wir mit einer anderen Klasse gefahren sind.  Und dass Frau Wildermann auch mit uns gerutscht ist. (Marlon)

 

Ich fand den Marshmallowberg cool. Außerdem kann man gut verstecken spielen. (Ela)

 

 

Ich fand ganz Monkey Island schön. Am besten hat mir die Klassengemeinschaft gefallen. (Daniel)

 

 

Lustig war auch, das Duck- und Spring-Spiel. Da musste man sich ducken, wenn ein langer, hoher Stab kam und wenn ein niedriger Stab kam, musste man springen. (Leonie)

 

 

Ich und Julia waren sehr oft auf dem Marshmallow. Es war schön und lustig und so kann man sich auch besser kennen lernen. Was auch cool war, dass man sich Süßigkeiten kaufen konnte. (Daria)

 

 

Ich fand die Marshmallow-Hüpfburg gut. Sie hat mir am meisten Spaß gemacht. (Alexandra)

 

 

Die Lehrer hatten auch Spaß. (Melek)

 

 

Ich fand an Monkey Island toll, dass Herr Eickhoff, als wir in der Wackelpuddinghüpfburg waren, mit drauf gesprungen ist. Und zum Schluss fand ich super, dass wir ein Klassenfoto gemacht haben. (Julia)