Ehemaligentreffen in Stockum

 

1. Platz beim Battle of Sing für Jörg Decker und den JCO

 

Informationen zu Karrierechancen im Handwerk

 

So "Scharf!" kann Kinder- und Jugendtheater sein!

Im Stück "Scharf!" von Klaus Schumacher im Kinder- und Jugendtheater Dortmund geht es um das erste Mal, um das Verliebtsein und die ganz große Liebe.

Es ist ein Stück, das erzählt, was jeder kennt: von den Gedanken, die man sich macht, wenn man verliebt ist, vom Chaos von Gefühl und Verstand.

"Scharf!" stellt sich dem Gegensatz zwischen öffentlicher und privater Sexualität, der Kluft zwischen dem, was die Medien vermitteln, und dem, was jeder alleine erfahren muss.

 

Die Klassen 9 und ihre Lehrerinnen Marion Göbels, Ute Hövetborn und Anne Schwontek haben das Theaterstück am 12.03.2014 besucht.

Dana Vahidi, 9c, berichtet:

 

„Als wir in der Halle ankamen, war die Bühne entgegen unserer Vorstellung in der Mitte des Raumes. Sie erinnerte ein bisschen an Tanzböden, die man in einigen Discos sehen kann.

Als sich alle hingesetzt hatten, fing das Theaterstück auch schon an. Mit einem lauten Trommelwirbel wurden die vier Hauptpersonen Michael, Daniel, Anne und Pia vorgestellt, die Handlung drehte sich um das Thema Liebe.

Die Bühne wurde öfter in einen Boxring umgewandelt, in dem zwei Hauptpersonen ein Date vorspielten und bei dem zwei weitere Personen die Rollen als Coaches übernahmen und die anderen berieten.

Die Geschichte war in mehrere Teile gegliedert und wurde durch kurze Sketche, wie die mit den alten Weisen, unterbrochen. Diese erzählten von ihrer Jugend und ihren Erfahrungen in Sache Liebe.

Außerdem gab es auch kleine Szenen zum Thema Selbstvertrauen, in die das Publikum einbezogen wurde. Die Figuren zeigten offen ihre Schwächen und sie verdeutlichten dadurch, dass man mit diesen Schwächen leben kann.

Auch ein paar Szenen zur Aufklärung und das Thema Geschlechtsverkehr kamen vor. Am Ende gab es einige Überraschungen, im Großen und Ganzen war das Stück humorvoll und brachte die Zuschauer auch manchmal zum Lachen.“