Neue Schulsekretärin: Carola Becker

 

JaRo-Robots beim Roboterwettbewerb 2017 an der FH Meschede

 

Endlich neu: Schulküche und Biologieraum 41

Einweisung am 13.11.2017

 

Biokurs 10 besucht die Universitätsklinik Marburg

Der Biologie-Kurs 10 von Lars Buchholz besuchte am 21.01.14 die Universitätsklinik Marburg.

Nach zweistündiger Zugfahrt begrüßte Dr. Malte Buchholz, Bruder des Biologie-Lehrers, die Neuankömmlinge.

Eine Einweisung in die Laborbedingungen und einzuhaltenden Regeln, z.B. das Tragen von Kitteln, erfolgte vor der praktischen Arbeit in den Laborräumen der Uni-Klinik.

Vier Gruppen wurden gebildet und führten jeweils - begleitet von einer Laborantin bzw. einem Laboranten - Experimente durch: Einbetten von Mäuselebern in Wachs – Schneiden von hauchdünnen Scheiben zwecks Mikroskopierens, Anfärben und Sichtbarmachen der DNA usw.

Nach einer reichhaltigen Mahlzeit in der Mittagspause setzten die Schüler ihre Arbeiten fort.

Beeindruckt von den Laborerfahrungen im Bereich der Mikrobiologie ging´s nachmittags wieder zurück ins Sauerland. Diese Fahrt für alle Beteiligten eine große Bereicherung!

 

Kreative Köpfe in der Klasse 6c!

Das Kreativteam der 6c
Das Kreativteam der 6c

Die Natur hat sehr kreative Lösungen für die Verbreitung von Früchten und Samen entwickelt. Mindestens so kreativ waren auch einige Schüler und Schülerinnen der Klasse 6c. Sie überlegten sich, wie Samen präsentiert werden müssen, damit Vögel damit angelockt werden oder wie man dafür sorgen kann, dass Samen möglichst weit schwimmen.

 

Ihre Ergebnisse präsentierten sie jetzt ihren Mitschülern und ihrer Biologielehrerin Petra Kapsch.

 

Zum Abschluss der Unterrichtseinheit wurden auch die Schülerinnen und Schüler von Früchten und Samen angelockt. Ja, so schmeckt der Biologieunterricht!

 

Der Sorpedamm mal anders!

Die Neigungskurse 9 bi2 und 8TC an der Sorpetalsperre

Biokurs 7 auf Expedition im Regenwald

Der Biologiekurs 7 besuchte mit seiner Lehrerin Ulrike Knispel vor den Osterferien die aktuelle Ausstellung des Sauerlandmuseums: „Bedrohtes Paradies – Leben im tropischen Regenwald“, ein idealer Einstieg in die Unterrichtsreihe „Ökosystem Wald“. Während der Besichtigung wurden sie sogar von einem WDR3-Team gefilmt und von Lokalzeitreporter Hermann Baldus interviewt.


Vorbei an Urwaldriesen und Schlingpflanzen, begleitet von den Geräuschen des Urwaldes, erkundeten die Schüler die faszinierend schöne und bizarre Tier- und Pflanzenwelt des Regenwaldes und entdeckten auf ihrem Erkundungspfad zum Beispiel Ameisenbär und Tigerpython.

Viele Exponate verdeutlichen, welche Alltagsprodukte (Latex-Handschuhe, Bestandteile von Handys) und Lebensmittel aus dem Regenwald stammen.

Ulrike Knispel und ihre Schüler waren am Ende total begeistert vom phantastischen Einblick in das einmalige, vielfältige, aber auch stark gefährdete Ökosystem.

 

Durchführung eines Grundpraktikums Mikrobiologie in Olsberg

Der Biologiekurs der 8er-Klassen (8b und 8d) verlegte seinen Biologieunterricht in die Ausbildungslabore des Berufskollegs Olsberg. Dort nahmen wir an einem Grundpraktikum Mikrobiologie teil. Ziel dieses Praktikums war es das Arbeiten in Laboren kennen zu lernen, selbst zu erproben und erste Erfahrungen in Bezug auf eine spätere Berufswahl zu machen.

 

Während des Grundpraktikums stellten wir zuerst Nährmedienplatten für Mikroorganismen her, die wir dann beimpften und 1 Woche später auswerteten. Besonders beeindruckend war die professionelle Ausstattung der Labore. Hier konnte man mit Geräten, Apparaten und Materialien arbeiten, die es in dieser Qualität, Ausführung und Anzahl in unserer Schule nicht gibt. Für uns ein einmaliges Erlebnis! In diesen 2 Tagen haben wir viele neue Erfahrungen gemacht, viel gelernt und nebenbei eine Menge Spaß gehabt.

Da dieser Schülerkurs vom Projektbüro Biotechnologie finanziell unterstütz wird, fielen für uns keinerlei Kosten an.