Neue Lehrer und Lehrerinnen im Schuljahr 2018-2019

 

Ehrung der Jahrgangsbesten durch die Merz-Stiftung

 

Zum Tode von Margarete Brandenburger am 17.02.2018

"30 Jahre lang bestimmte sie maß­geblich das Unterrichts- und Erzie­hungsgeschehen an unserer Schule. Gemeint ist Frau Brandenburger, die am 28. Juni 2000 ihren letzten Schul­tag hatte. Dabei war sie nicht nur in ihren studierten Unterrichtsfächern Mathematik und Geographie eine exzellente und überaus sachkundi­ge Lehrerin.

 

Ihren anvertrauten Schülern liebe­voll zugetan, hat sie neben der Tä­tigkeit in Mathematik und Geographie Hervorragendes gelei­stet. Der Informatik-Bereich unse­rer Schule wäre ohne ihre aufopferungsvolle Arbeit, die sich oft bis in die Abendstunden hinzog, nicht auf dem Stand, auf dem er sich heute befindet. So hat Frau Brandenburger über viele Jahre mehr getan, als ihr der Stundenplan eigentlich abverlangte.

 

Darüber hinaus war sie auch im Lehrerkollegium eine anerkannte und allseits respektierte Pädagogin, wovon ihre Mitarbeit im Lehrerrat zeugt, dessen Vorsitzende sie lange Jahre war.

 

Frau Brandenburger wurde in Hamm-Heessen geboren. Am Pri­vaten Neusprachlichen Mädchen-gymnasium St. Michael in Ahlen (Westf.) machte sie im Jahre 1956 ihr Abitur. Studiert hat sie dann an der Universität in Münster. Danach folgte die Teilnahme an einem Realschullehrerkursus an der Päd­agogischen Akademie Bielefeld. Ihr erstes Staatsexamen machte sie 1961. Danach führte sie mindestens 30 Vorstellungsgespräche, ehe sie dann im gleichen Jahr ihre Lehrer­tätigkeit an der Städtischen Real­schule in Lengerich (zwischen Münster und Osnabrück gelegen) beginnen konnte. 1964 machte sie ihre 2. Staatsprüfung. Nach sechs Jahren „Familienpause" begann für Frau Brandenburger am 9.9.1970 ihre Tätigkeit an der Realschule Hüsten."  (Glanzlichter 1999/2000, S. 47)

 

Nach ihrer Pensionierung war sie eine wichtige Helferin in den ersten Stunden des Senioren-Internet-Cafés im Arnsberger Bürgerbahnhof, wo sie ihr Computerwissen viele Jahre lang ehrenamtlich weitergab.  

 

Am 17.02.2018 ist Frau Brandenburger im Alter von 82 Jahren gestorben.

 

Die Schulgemeinde der Städtischen Realschule Hüsten ist ihr zu großem Dank verpflichtet und wird ihr Andenken in Ehren halten!